STRATEGIE-COACHING: 
VITAMINSPRITZE FÜR IHREN ERFOLG

Stellen Sie sich einmal vor, es gäbe ein Coaching, mit dessen Hilfe Ihr Unternehmen eine magnetische Anziehungskraft auf passende Kunden und gute Mitarbeiter entwickeln würde.

Sie meinen, so etwas existiert nicht? Coaching sei ohnehin nur ein Hype und würde vollkommen überschätzt? Überdies sei Coaching viel zu teuer für ein kleines Unternehmen. Oder Sie glauben, dass Sie für Coaching nun wirklich keine Zeit hätten?

Wenn Sie offen genug, sind, diese Glaubenssätze einen Moment an die Seite zu legen, dann lesen Sie die Geschichte einer Selbständigen, die mithilfe eines Strategie-Coachings von nur 3 Sitzungen den ganz großen Durchbruch erlebte.

Besonders bei Selbständigen ist ein schneller, ganz großer Durchbruch beim Strategie-Coaching gar keine Seltenheit. Das liegt an ihrer hohen Flexibilität und an den enormen Möglichkeiten, die in der richtigen Positionierung stecken. 

WAS SIE BEDRÄNGT

Manche Unternehmer oder auch Selbständige suchen Rat in so genannten Erfa-Gruppen. Aber so ganz frei, ihre wirklichen Probleme auf den Tisch zu legen, fühlen sie sich hier nicht. Denn meistens sitzen hier auch Wettbewerber mit am Tisch. Also lieber vorsichtig sein und zuhören. Doch übers Zuhören allein findet man die richtigen Antworten auf drängende Fragen nicht. Fragen wie:

  • Warum scheitern alle Versuche, mein Unternehmen anders zu führen an der Umsetzung?
  • Warum tauchen in kritischen Phasen alle Probleme auf einmal auf?
  • Warum funktioniert so oft mein Zeitmanagement nicht und meine Ziele bleiben auf der Strecke?
  • Wir schaffe ich es, mich auf eine Vision zu konzentrieren - und was ist überhaupt meine Vision?
  • Wie finde ich die richtigen Mitarbeiter und wie schaffe ich es, sie ehrlich zu begeistern?

Ich verspreche Ihnen: In wenigen Minuten sehen Sie, wie Sie mithilfe eines Strategie-Coachings schneller als Sie denken alle Hindernisse aus dem Weg räumen können. Aber starten wir am Anfang...


WARUM "COACHING" UND NICHT "TRAINING"?

Wissen Sie, was der Unterschied zwischen Coaching von Training ist? Eigentlich ganz einfach: Ein Trainer gibt Anleitungen, wie etwas gemacht wird. Ein Coach dagegen stellt Fragen und begleitet seine Kunden auf dem Weg zur Lösung. Beim Coaching kommt die Lösung also vom Kunden selbst. Das macht Coaching nicht nur zu einer angenehmen, sondern vor allem zu einer extrem wirkungsvolle Form, sich zu entwickeln und die eigenen Stärken zu erkennen.

Strategie-Coaching setzt hier noch eins drauf: Im Strategie-Coaching geht es um Erfolgsfaktoren, die mit Ihnen als Unternehmer zu tun haben. Als Unternehmer müssen Sie die Orientierung und Richtung Ihres Unternehmens vorgeben: Sie sind der Kapitän und Ihre Aufgabe ist es, Ihr Unternehmensschiff ans Ziel steuern. Aber nicht nur das. Sie müssen auch dafür sorgen, dass an Bord alles rund läuft.

Wenn Sie als Unternehmenskapitän sich nicht über Ihr Ziel oder über den Kurs im Klaren sind, wird Ihr Unternehmensschiff dahintreiben. Solche Schiffe werden von anderen überholt, die Mannschaft wird unzufrieden und es wächst die Gefahr, dass schon der nächste Sturm gefährlich wird.  Schon alleine deshalb sollte jeder Unternehmer in Strategie-Coaching investieren. Aber da ist noch etwas ...

Wenn es im Unternehmen nicht richtig rund läuft, suchen die meisten Unternehmer reflexartig die Gründe für den mangelnden Erfolg im Außen. Und das ist fatal.


WIE SCHNELLER ERFOLG GELINGT 

Wer die Gründe für seinen mangelnden Erfolg im Außen sucht, also bei den Kunden, beim Markt, bei den allgemeinen Rahmenbedingungen oder der wirtschaftlichen Entwicklung ganz allgemein, der begibt sich der Möglichkeiten selbst schnell etwas zu ändern. Wir fatal ist das denn?

Hinzu kommt: Besonders wenn es eng wird, muss es schnell gehen. Wer dabei glaubt, dass Verbesserungen und Chancen für das eigene Unternehmen nur durch eine Optimierung von Marketing oder Vertrieb, durch ein besseres Zeitmanagement oder mehr Mitarbeitermotivation kommen können, der macht sich auf eine lange und oftmals teure Reise. Besser und schneller (wenngleich auch unbequemer) ist es, wenn man die Ursache für ausbleibenden Erfolg in der eigenen Strategie sucht. Genau hier setzt das Strategie-Coaching an.

Denn eine gute Unternehmensstrategie ist kein Zufallsprodukt, sondern wurzelt beim Unternehmer selbst. Deshalb sollte man als Unternehmer oder Selbständiger, gerade wenn man mit der Entwicklung seines Unternehmens nicht wirklich zufrieden ist, vor allem das eigene Denken und Handeln einer kritischen Analyse unterziehen. Dabei geht es um fünf große Fragenkomplexe: 

  • 1
    Was ist mein Ziel, was ist meine starke Vision? Wie sieht das große Bild aus? Was begeistert mich eigentlich wirklich?
  • 2
    Was ist mein Beitrag zu Glück und Wohlstand in der Welt? Was sind meine Stärken? Was macht mich wirklich aus? Woher beziehe ich meine Energie?
  • 3
    Wer ist meine Zielgruppe? Für wen interessiere ich mich wirklich? Für wen macht mein Angebot, meine Leistungen einen Unterschied?
  • 4
    Was ist meine Innovation? Wie öffne ich in den Köpfen und Herzen der Menschen ein neues Fenster? Was macht meine Lösung überragend?
  • 5
    Und schließlich: Wie erreiche ich mein Ziel? Wie führe ich mein Unternehmen, wie finde ich das richtige Team, wie die richtigen Kooperationspartner und wie mache ich meine Lösung bekannt?

Strategie-Coaching ist ergebnisorientiert. Es beginnt mit einer kraftvollen Vision und endet mit einem einfach umzusetzenden Aktionsplan. 


EINE KLEINE GESCHICHTE AUS DER PRAXIS

Eine meiner Kundinnen war selbst im Coaching Business tätig. Seit 10 Jahren selbständig, dümpelte ihr Unternehmen dahin. Fast nichts von dem, was sie tat und anbot, bereitete ihr wirklich Freude. Sie fühlte sich austauschbar und energielos. Dabei hatte sie das Gefühl, seit 10 Jahren vor dem gleichen Problem zu stehen und keinen Schritt weiter zu kommen. Und als sei das noch nicht genug, war ihr in der ganzen Zeit nicht gelungen, genug Kunden zu gewinnen, um ein Einkommen zu erzielen, von dem sie auch leben konnte. Ihr Problem klingt auf den ersten Blick banal, beschäftigt aber immer mehr Menschen. Es lautet: Wie verbinde ich meine wahren Interessen und Leidenschaften mit meinem Beruf? 

Im Coaching konnten wir in nur drei Sitzungen nicht nur ihre Ziele und ihre wahren Stärken und Leidenschaften klären. Wir schälten auch glasklar die aussichtsreichste Zielgruppe für eine neue und höchst innovative und spannende Dienstleistungen heraus und entwickelten einen kühnen Plan, wie sie sich mit nur einer einzigen Veranstaltung bei ihrer Zielgruppe als Problemlöser Nummer Eins positionieren konnte.

Warum das alles so schnell möglich war? Aus meiner Sicht vor allem deshalb, weil sie ihren Unternehmer-Typ völlig falsch eingeschätzt hatte und deshalb jahrelang mutlos auf der Stelle getreten war. Ein Problem, das im Übrigen sehr viele Selbständige haben.

Am Ende dieser Seite finden Sie deshalb ein Quiz zur Frage: Kennen Sie Ihren Unternehmer-Typ?

Aber weiter mit unsrem Beispiel: Schon in der ersten Sitzung fanden wir heraus, dass die Rolle, die sie in den 10 Jahren ihrer Selbständigkeit versucht hatte auszufüllen, überhaupt nicht ihre eigentlichen Stärken und Vorlieben entsprach. Sie war immer als "Geiger" unterwegs gewesen. Ein Geiger ist, verkürzt gesagt einer, der alles selber macht und kann, der sich vertieft und in den Details seiner Arbeit verlieren kann, weil er sie liebt. daran hatte sie aber nie wirklich Spaß. Der Grund bestand aber nicht darin, dass sie in ihrem Fachgebiet schlecht war. Sie war einfach kein Geiger, sondern typischer "Dirigent". Meine Kundin hatte also 10 Jahre ihres Lebens mit dem Versuch verbracht, in eine Rolle zu schlüpfen, die ihr nicht passte.

Als sie endlich den Mut gefasst hatte, ihre neue Rolle einzunehmen, kam das Beste: Schon mit der ersten Aktion zog sie das Interesse der Medien wie ein Magnet an. Sie können sich vorstellen, wie begeistert sie war. Ab sofort begann sich das Blatt für sie zu wenden: Sie fand auf einmal nicht nur mit Leichtigkeit neue Kunden, sondern ihre Selbständigkeit machte ihr plötzlich großen Spaß und wirtschaftlich kannte ihr Unternehmen nur noch eine Richtung: Aufwärts!

Eine gute Unternehmensstrategie beginnt beim Unternehmer selbst. Das ist auch der schnellste Weg: Wenn man nämlich die Ursache für ausbleibenden Erfolg in der eigenen Strategie sucht.


WAS EIN STRATEGIE-COACHING BRINGT

Im Strategie-Coaching lernen Sie beispielsweise, wie Sie 20 bis 80 Prozent Ihrer Zeit und Energie einsparen, wie Sie einem kräfteraubenden Konkurrenzkampf den Rücken kehren, wie Sie die besten Kunden und die richtigen Mitarbeiter finden oder welche "Innovationen" der Markt wirklich braucht.

Und auf einmal sehen Sie, wie einfach es in "Ihrer" Nische ist, bekannt zu werden und sich einen Namen zu machen. Dabei gibt es mindestens drei Möglichkeiten, wie ein Strategie-Coaching aussehen kann.

  • 1
    Sie haben ein spezifisches Problem, das sich in kurzer Zeit erläutern lässt. Dann bietet sich ein Telefon-Coaching an. Wie viele Stunden Ihr Telefon-Coaching umfasst, besprechen wir in der ersten Sitzung. Ich führe Telefon-Coachings in der Regel über Skype, die Aufzeichnungen stelle ich meinen Kunden zur Verfügung. So können Sie entscheidende Dinge noch einmal nachhören.
  • 2
    Sie haben eine komplexe Fragestellung und wollen Ihr Unternehmen neu ausrichten. Dann treffen wir eine Coaching-Vereinbarung. Gearbeitet wird entweder in meinen Räumen oder in einem neutralen Umfeld. Natürlich kann niemand mit Gewissheit sagen, ob so ein Strategie-Coaching erfolgreich sein wird. Aber ehrlich gesagt, habe ich noch nie erlebt, dass ein Unternehmer nicht wenigstens mit ein paar wesentlichen Einsichten aus dem Coaching gegangen ist. Meistens gelingt eine Neupositionierung in nur wenigen Sitzungen und am Schluss halten Sie einen umsetzbaren Aktionsplan in der Hand.
  • 3
    Die dritte Möglichkeit besteht in einem langfristigen Coaching, einer Art Spiegel für die Unternehmensentwicklung. Dabei besprechen wir Ihre aktuellen Problemstellungen und Anliegen.

Sie sehen, es gibt es verschiedene Möglichkeiten Ihren Weg individuell zu begleiten. Hierzu berate ich Sie gerne in einem persönlichen Gespräch. Aber bevor Sie nun den Hörer in die Hand nehmen, habe ich etwas für Sie. Ein kleines Quiz, mit dem Sie herausfinden, was für ein Unternehmer-Typ SIE sind. 


WELCHER UNTERNEHMER-TYP SIND SIE? 

Es gibt viele Tests, die Ihnen zeigen sollen, ob Sie als Unternehmer geeignet sind oder nicht. Für Sie ist das uninteressant, denn Sie sind ja bereits Unternehmer! Nun gibt es auch Studien und Untersuchungen, die quasi rückwirkend Aussagen darüber machen, welche Charaktereigenschaften bei Unternehmern zum Erfolg geführt haben. Meist kommen diese Studien zu dem Ergebnis, dass erfolgreiche Unternehmer sehr unterschiedliche Charaktereigenschaften aufweisen.

Viel entscheidender aber als die Charaktereigenschaften ist, dass man in seinem Unternehmen am richtigen Platz agiert, dass man die richtige Rolle innehat. Im Wesentlichen gibt es drei Rollen, die Unternehmer oder Selbständige in ihrem Unternehmen einnehmen können. Beschreiben lassen die sich am Besten als Der Geiger, Der Dirigent, Der Stückschreiber. 

Wichtig dabei: Es gibt keine gute oder schlechte Rolle. Jede einzelne Rolle hat ihre Vor- und Nachteile. So ist beispielsweise der Geiger in kleinen Strukturen, in denen man mit Arbeitseinsatz viel bewegen kann, gegenüber einem Stückeschreiber sehr im Vorteil. Ein Dirigent wiederum hat in gesättigten Märkten und in größeren Strukturen einen höheren Wirkungsgrad als ein Geiger. Und der Stückeschreiber kann besonders in jungen Märkten seine Stärke ausspielen. 

Welcher Unternehmer-Typ sind Sie? Mit dem Unternehmertyp-Test wissen Sie es in fünf Minuten.

KONTAKT

Imdahl-Institut
Hochturmgasse 17
D- 78628 Rottweil
Tel: +49(0)741 175 55 34
info@imdahl-institut.de

WAS UNS BEWEGT

Die Frage, mit der wir uns täglich auseinandersetzen, gewinnt an Brisanz: Gibt es eine Strategie, die Wirtschaft insgesamt und jedes einzelne Unternehmen "enkeltaugllich" macht? Zu Vorreitern für eine Zukunft, die wir uns wirklich wünschen? Eine erste Antwort gibt die Engpasskonzentrierte Strategie nach Prof. Wolfgang Mewes, die EKS. Wir haben die Strategie weiter entwickelt und wenden diese "enkeltaugliche" Strategie mit Kunden, Partnern und in eigenen Projekten an.